Hochzeitsmusik - vielleicht gerade eines der schönsten Lieder


I wü net dast ma gheast, i wü dast ma an bam aufstöhst 

wonnst di nd scheast und i wü das du so fühlst, dass du ohne mi konnst 

oba net ohne mi wüst das du ohne mi konnst oba net ohne mi wüst 

Und i wü, wonn is nd gspia, dast ma offen ins gsicht sogst wenn i di valier 

und i wü weil i so bin, dass du des wüst wos i wü vo dir grod wei i so bin, damits wast wie i fühl, werd is da erklärn, mid dir wü i net oid wern mid dir wü i jung sterm 

mid dir wü i net oid wern mid dir wü i jung sterm 

Und i was wos i an dir hob, wei du ois perfekt zom füst wie a Kaleidoskop 

und i werd, weilst as verdienst, die auf Händen durchs Lebn trong ois klana Verdienst di auf Händen durchs Lebn trong 

ois klana Verdienst Und i was das (a liab sei) vablosst, doch i werds da beweisen so long du mi losst und i werd, wonnst as ma sogst, dir zua hean wie du fühlst und wos du wüst wonn du (lochst?) Damits wast wie i wü, werd is da erklärn, 

mid dir wü i net oid wern mid dir wü i jung sterm 

mid dir wü i net oid wern mid dir wü i jung sterm 

Gfrei mid mir noch de Stern und vabrenn da de finger 

vielleicht wer ma rean oba vllt hoids fia imma